Burkhardt Huck

Insider schätzen die Kosten, für die Deutschland jedes Jahr für die Stationierung des engen Partners aufzukommen hat, auf mindestens 600 Millionen Euro. – Peanuts im Vergleich zu den Raketenabwehrsystemen, die diese US-Basen beschützen müssen. Die werden in $ bezahlt und zwar von US-Botschafter Grenell persönlich. Mit diesen $ würden auch die Franzosen gerne unsere nukleare Verteidigung im europäischen Rahmen übernehmen. Aber Igitt, was für ein €-inzestärer Gedanke. Darf das sein, ist nicht die Frage, sondern die Antwort. Santé!

Visits: 4

Ami go home and bring your nukes and scrap overseas! You don’t need us, we don’t need you.

Diary