Burkhardt Huck

Sputnik 5 (auch Korabl-Sputnik 2, bzw. Weltraumschiff 2) startete am 19. August 1960 und trug unter anderem zwei Hunde in den Weltraum: Strelka (russisch für „Pfeilchen“ → von Pfeil) und Belka (russisch für „Eichhörnchen“). Weitere Passagiere waren 40 Mäuse, 2 Ratten und Pflanzen. Nach 18 Erdumkreisungen in einer Bahnhöhe von 306 bis 330 Kilometer und bei einer Erdumkreisung in 90,7 Minuten, landeten am 20. August 1960 beide Hunde sicher wieder auf der Erde. Dies war der zweite Flug des Prototyps der Wostok und ein entscheidender Schritt für die Technik der weichen Landung.Strelka gebar später sechs Welpen, von denen einer, Pushinka, Caroline Kennedy, der Tochter des US-Präsidenten John F. Kennedy, geschenkt wurde. Die Übergabe erfolgte durch den sowjetischen Regierungschef Nikita Chruschtschow.[5]Heute befinden sich die präparierten Körper von Belka und Strelka, ausgestellt in Glaskästen, im Kosmonautenmuseum in Moskau.
Quelle: Wikipedia