Burkhardt Huck

GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from youtube

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.youtube.com/watch

Who else than Stephen Colbert can interpret the outcome in an appropriate manner

Wer hat sich das ausgedacht? Warum so spät und wer ist dafür verantwortlich?

Meine Mutter, geboren 1918 hat bis 1960 sechs Söhne zur Welt gebracht. Wäre das Reich nicht besiegt worden, hätte sie das Mutterkreuz Stufe Silber erhalten. Da sie aber nie abhängig beschäftigt war, hatte sie auch keine Rentenansprüche. Zum Mutterkreuz kam es nicht und Mütterrente gab es bis dahin auch nicht.
Der Deutsche Bundestag stimmte zwar am 23. Mai 2014 in abschließender Lesung (bei 460 Zustimmungen, 64 Ablehnungen, 60 Enthaltungen) dem Rentenpaket der Bundesregierung zu. Aber da war sie schon fast sechs Jahre tot.
Einer der Schwerpunkte in diesem Paket ist „eine bessere Anerkennung von Kindererziehungszeiten (Mütterrente) für vor 1992 geborene Kinder“. Bei Rentnern, die schon vor der Neuregelung zum Stichtag 30. Juni 2014 Anspruch auf die Rente hatten, wird die Rente aus Vereinfachungsgründen nicht neu berechnet. Vielmehr zahlt die Rentenversicherung nach § 307d SGB VI für die zusätzliche Kindererziehungszeit einen Zuschlag zur monatlichen Rente im Wert eines persönlichen Entgeltpunktes. Dieser Zuschlag wird dem Elternteil als ganzes gezahlt, bei dessen Rente eine Kindererziehungszeit für den zwölften Kalendermonat nach Ablauf des Monats der Geburt angerechnet wurde.

Holladriödidiliöh! A Bavarian, Ostfrisian Prussian is something to be! – Grüße aus Norderney!

wollte nicht Kanzlerkandidat werden, wurde aber Vize-Kanzler der Bundesrepublik unter Kanzlerin Angela Merkel. Irgendwie erinnert er mich an Jarosław Kaczyński. Er kommt ganz groß raus, obwohl er genau so groß ist wie der Jarosław, der Olaf Scholz.

13.04.2019, USA, Washington D.C.: Magdalena Andersson, Finanzministerin von Schweden, macht zusammen mit Olaf Scholz (l), Finanzminister von Deutschland, und William Morneau (r), Finanzminister von Kanada, ein Selfie während des Gruppenfotos für die Frühjahrstagung des IWF und der Weltbank. Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ |

Mein Urgroßvater mütterlicherseits war ein deutscher Pädagoge und preussischer Schulrat und entstammt einer alten ostfriesischen Familie von der viele in der letzten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihr Glück ausserhalb ihrer Heimat in Preußen oder den Vereinigten Staat gesucht haben. 

“WikiLeaks sei auf jeden Fall ein “Gamechanger” gewesen, sagt Hackerexpertin Coleman. Als Modell hat die Organisation zahlreiche Plattformen und Recherchekooperationen weltweit inspiriert – und auch die Art verändert, wie Medienorganisationen mit Whistleblowern und deren Dokumenten umgehen.”

seine-et-marnais heute, 18:10 Uhr
20. Optimisierung von Wählerstimmen
Macrons wirkliches Verhalten wird sich erst Ende April/Anfang Mai zeigen. Die Europawahlen werden von ihm und den Oppositionsparteien in Frankreich zu einer Testwahl für das Ende der ‘Grossen Debatte’ hochstilisiert. Liegt bei dieser Wahl LaRem auch nur hauchdünn vor dem RN dann wird dies als Erfolg für Macrons Politik gefeiert werden, wenn nicht dann kopiert er Merkel, er kann nur noch den amtsführenden Präsidenten spielen, er hat nicht mehr das ‘Heft’ in der Hand, die von ihm angestrebten Reformen sind kaum in ihrer ursprünglichen Form durchzusetzen. Nur die Schlüsse die Macron aus der ‘Grossen Debatte’ zieht sind noch nicht bekannt. Werden sie das revoltierende Frankreich beruhigen, oder erneut zu einem Anstoss für Proteste werden. Für den 27. April ist ein ‘nationaler Protest’ angesagt, getragen von Gelbwesten, Gewerkschaften und sonstigen Organisationen. Dies ist nach der ‘Erklärung’ Macrons die Mitte April erwartet wird und die Frankreich den Weg aus der Krise zeigen soll. Ab diesem Moment ist jegliche Haltung Macrons möglich, wenn sie nur dazu dient LaRem Wählerstimmen zuzutreiben. NB: Macrons ‘Grosse Debatte’ war im Endeffekt auch nur ein Pokerspiel wie Camerons Brexit-Referendum. Das Brexit-Referendum ist schiefgegangen, bei der ‘Grossen Debatte’ hat Macron Zeit geschunden, wie Cameron einst, nur wie gesagt, im Moment steht nicht fest wie das ausgeht, wie der frz Wähler im Mai entscheiden wird. Ein ‘Wahlsieg’ mit 23/24% ist eigentlich eine Niederlage, vor allem bei einer Beteiligung von weniger als der Hälfte der Wahlberechtigten, aber sie ist der ‘Strohhalm’ Macrons um ihm ein politisches Überleben zu sichern.
mwroer heute, 18:04 Uhr
19.
[Zitat von calinda.b]…wenn Deutschland und Frankreich einknicken. Sei es Litauen oder Estland, die nicht viel Handel mit GB treiben oder die UKIP-‘Freunde’ in Italien, Polen oder Ungarn. Wer, ist egal, Hauptsache die Briten fliegen am Freitag raus.
Antwort:

Italien? Italien wird freudig mit ‘Ja’ stimmen und dann dieses oder nächstes Jahr genau die gleiche Nummer abziehen: Raus oder Ausnahmeregelungen. Die wollen nicht gehen, das ist klar. aber sie werden damit drohen. Polen und Ungarn lassen sich ihr ‘Ja’ grandios bezahlen – wollen wir wetten dass Sie in 3 bis 4 Monaten nie wieder irgendeine Kritik in Richtung der Osteuropáer über ‘mangelnde Solidarität in der Flüchtlingsfrage’ hören seitens der EU? Litauen und Estland werden tun was die 2 großen Geldgeber de EU sagen und sich hüten deren Zorn auf sich zu ziehen. Können Sie alles vergessen. Spanien wäre das einzige Land gewesen aber die kriegen in 10 Jahren Gibraltar oder ihr Veto-Recht in Gibraltar Fragen und das war es dann auch. Nein – es wird verlängert, über die Wahlen hinaus, die EU wird erpressbar durch einen der größten Nettozahler der raus will und das weidlich ausnutzen wird. Weil Frau May … ist Geschichte und ihre Ansagen, soweit man die ernst genommen hat, gelten dann nicht mehr. An die Wahlergebnisse will ich erst gar nicht denken 🙁 Einige werden sicher einfach Spaßparteien wählen aber die meisten werden in ihrem berechtigten Frust und Zorn eben anti-europäische Parteien wählen und extreme … Und dann geht’s mit Schlagseite und Löchern im Rumpf gegen China und Russland. Ich wette die kommen vor lachen kaum noch in den Schlaf. Die einzige Hoffnung der Europäer ist die das Trump zu doof ist um zu verstehen dass sich die EU gerade beginnt selbst zu zerlegen 🙁