Der Prozess der Industrialisierung begann bereits nach der Oktoberrevolution unter Lenin, der das Vorhaben mit dem Ausspruch „Kommunismus gleich Sowjetmacht plus Elektrifizierung des ganzen Landes“ pointierte: »Kommunismus – das ist Sowjetmacht plus Elektrifizierung des ganzen Landes« ganz modern. Lenins Ausspruch auf dem VIII. Gesamtrussischen Sowjetkongress am 22. Dezember 1920 (…) wurde weithin als Ausdruck der sowjetischen Herangehensweise an die Industrialisierung verstanden. In einem von Hanns Eisler vertonten Gedicht Bechers heißt es von Lenin: »Er rührte an den Schlaf der Welt/ Mit Worten, die Blitze waren./ Die kamen auf Schienen und Flüssen daher/ Durch alle Länder gefahren/ […] Wurden Elektrizität/ Hämmern in den Betrieben/ Stehen unauslöschbare Schrift/ In allen Herzen geschrieben«. Zweifellos besaßen Lenins Worte die Kraft einer die Massen mobilisierenden und begeisternden Losung; die Begleitumstände ihrer Entstehung werfen ein bemerkenswertes Licht auf den sowjetischen Sozialismus und sein Projekt einer forcierten nachholenden Industrialisierung.

Putins Tesla

Diary